Wichtiges Forum online.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Workshop: C Mikrocontrollerprogrammierung/Debugging unter Eclipse mit STM-Prozessoren
#1
Question 
Hallo Elektronikfreaks,

wer hat Interesse an einem Workshop, in dem es ums Programmieren von Mikrocontrollern in C unter der Oberfläche von Eclipse geht?

Eclipse ist eine mächtige Open-Source Entwicklungsoberfläche (IDE), die ursprünglich von IBM für die Programmierung von Java entwickelt wurde, sich aber durch die universelle Erweiterbarkeit über Plugins als Universaloberfläche für diverse Aufgaben etabliert hat und, wie ich jetzt in einem Seminan mit 60 Entwicklern erfahren durfte, von vielen Profis genutzt wird. Im Gegensatz zu kommerziellen IDEs von Keil, IAR und anderen ist Eclipse frei erhältlich, was uns hier im Space entgegenkommt. Zwar bieten die kommerziellen Hersteller auch kostenlose IDEs an, die sind aber immer "kastriert" und eignen sich somit nicht für alle Anwendungsfälle.
Als C-Compiler wird der ebenfalls freie Gnu-Compiler als Plugin zu Eclipse zum Einsatz kommen.

Als Controller sollen Cortex-Prozessoren von STM (voraussichtlich STM32F476) zum Einsatz kommen. Cortex-Prozessoren, die auf ARM-Technologie basieren, haben sich inzwischen als Standart für die Zukunft etabliert. STM-Controller werden wir deshalb verwenden, weil ich mit diesen Prozessoren beruflich arbeite und weil STM bei ARM-Prozessoren weltweit einen Anteil von 47% hat (nach STM-Angaben). Wir können jedoch auch auf andere Prozessoren eingehen, wenn jemand dazu Erfahrungen einbringen kann.
Weiterhin hat STM ein Initialisierungsprogramm names CubeMX, das es ermöglicht ein Projekt sehr einfach zu initialisieren und ein Rumpfprogramm zu erstellen, mittels dessen sich ein einfaches Programm innerhalb einer halben Stunde erstellen lässt. Deshalb ist diese Kombination nach meiner Meinung hier im Space sehr gut geeignet, schnell professionelle Programme zu erstellen.

Weil beim Programmieren auch immer Fehler entstehen, werden wir uns auch mit Debugging beschäftigen. Als Debugger kommt der auf jedem STM-Board vorhandene STLink zum Einsatz. Der hat den Vorteil, dass er quasi fast kostenlos ist und in Zusammenhang mit dem Debuggerinterface in Eclipse ganz brauchbar ist. Ich werde aber versuchen auch den Debugger JLink von Segger einzusetzen, der uns sehr viel bessere Debugmöglichkeiten eröffnet.

Ich habe noch keine genaue Zeitplanung für den Workshop und bin offen für alle Anregungen. Das wäre auch mein erster Workshop im Space  und ich hoffe dabei auf eure Unterstützung. Vorraussichtlich werden wir drei bis vier Abende mit je 2 bis 3 Stunden benötigen, können bei Bedarf aber auch Themen cutten oder verlängern.
Jeder sollte seinen eigenen Laptop mitbringen. Für jeden wird ein Board zur Verfügung stehen, das von STM gesponsort wird. STM ist übrigengs sehr offen, wenn es um Unterstützung für unseren Verein geht.

Postet bitte, wenn ihr teilnehmen möchtet, wann für euch der geeignete Wochentag ist (Dienstag, parallel zum Open Space oder Donnerstags sind Vorschläge, Wochenende nicht möglich), ob die Themen vollständig sind und ob ihr noch besondere Wünsche habt (Lachsschnittchen und Sekt? Big Grin ). Wenn genügend Rückmeldungen kommen, werde ich das detaillierte Programm hier posten.

Ich freue mich auf zahlreiche Rückmeldungen.

Herbert
Antworten
#2
Wenn er sich an c/c++ Einsteiger richtet bin ich dabei
Grüzi und hallo herzlich wilkommen zum musikantenstadl Exclamation
Antworten
#3
Hallo Steven,

das wird kein Workshop, der sich mit der Sprache C/C++ beschäftigt. Du solltest nicht ganz unbeleckt sein, aber es ist nicht notwendig, dass Du flüssig programmieren kannst.
Wir werden sozusagen ein Paket aufmachen, wo alles drin ist um sehr einfach loslegen zu können.
Danach ist es allerdings ratsam sich auch weiter mit C zu beschäftigen. Aber dafür haben wir, glaub ich, andre Leute, die das von der Pike auf gelernt haben.

Herbert
Antworten
#4
dabei, Donnerstag wäre gut, Montag oder Mittwoch auch :-)
Antworten
#5
Hallo Frodo,

das freut mich besonders, da haben wir ja dann geballte Kompetenz im Team.
Da schon einige Interesse gezeigt haben, werde ich dann in den nächsten Tagen wohl mal den Doodle anschmeissen, damit wir einen Termin ermitteln können.

Herbert
Antworten
#6
dabei
Grüzi und hallo herzlich wilkommen zum musikantenstadl Exclamation
Antworten
#7
Hallo Programmierfans,

ST hat Wort gehalten und uns 8 Boards vom Typ Nukleo 64 STM32L476 zugeschickt, sowie 2 Discovery-Boards.
Damit haben wir einen modernen Prozessortyp für unseren Workshop zur Verfügung. Mit den Discovery-Boards können wir später anspruchsvolle Grafikentwicklungen machen.

Am 9. November wurde beim Stammtisch der Donnerstag für den Workshop ausgewählt.
Somit könnten wir am 1. Dezember starten.

Dazu sollte jeder einen Laptop (Windows 7-10) mitbringen, auf den dann die Softwarepakete aufgespielt werden können.
Das Programm werde ich hier noch posten und auch über die Mailingliste die Interessierten informieren.

Bis dann
Herbert
Antworten
#8
Das Programm steht:

im Wiki könnt ihr unter "Seminare - Vorträge - Workshops" alles Wissenswerte zum Workshop nachlesen.

Uns stehen 8 Boards für den Workshop zur Verfügung - also beeilen mit der Anmeldung Wink .
Wir werden den Workshop im neuen Seminarraum abhalten.

Der erste Termin könnte Anfang Dezember sein. Am 1. Dezember habe ich allerdings einen Repair-Cafe-Termin in Hanau.
Falls wir um den 1. Dezember herum starten wollen, sollten wir den ersten Termin auf Mittwoch oder Freitag verlegen.
Ich persönlich hätte auch nichts dagegen, wenn wir den Termin auf Dienstag legen, dann kann jeder der im Space anwesend ist mal reinschaun.
Bitte schon mal eure Vorschläge hier posten.

Herbert
Antworten
#9
hallo leute,
Freitag hört sich doch gut an da sollte auch keiner zeitdruck haben falls etwas unklar sein sollte.

mfg
steven
Grüzi und hallo herzlich wilkommen zum musikantenstadl Exclamation
Antworten
#10
Hallo Steven,

der Workshop findet das erste mal am Mittwoch den 30.11.16 um 20 Uhr statt.
Bitte pünkktlich sein ind bitte ein USB-Kabel (USB-A auf Mini-USB) mitbringen.

Bis dann
Herbert
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste